keyvisual



Home
Pferdeosteopathie
Pferdeosteopathie
Tierreiki
Tierkommunikation
Pferdeakupunktur
Blutegeltherapie
Preise
Astrologie
Sprechzeiten
Über mich
Interessante Links
Kontakt
Impressum

Die Blutegeltherapie ist sehr effektiv. Sie hilft auf natürliche Weise, ohne Medikamenten gabe. Blutegel helfen den Tieren schon seit Jahren bei der Heilung von Krankheiten.

 

 Sie wird unter anderem bei folgenden Krankheiten angewendet:

 - Arthrits/ Arthrose ( z..B. Schale, Spat)

- Huf- und Klauenerkrankungen (z..B. Rehe, Hufkrebs, Hornfäule)

- Erkrankungen der Bänder- und Sehnenapparates (z..B. Sehnen-   und Sehnenscheidenentzündung, 

 - Fesselträgerentzündung, Patellaluxation)

- Gallen ( Piephacke, Nackenbeule)

- Hufrollenproblematik ( Prodotrochlose-, -itis)

- Wirbelsäulenerkrankungen ( Spondylose, Kissing Spines)

- Kreuzverschlag

- Muskelverhärtungen, Muskelverspannungen

- Satteldruck, Geschirrdruck

- Ekzeme (Sommerekzem, Mauke)

- Einschuss, Abszesse

- Euterentzündung

- Wundheilungsstörungen

- Nabenproblematik

- Blutergüsse

- Venenerkrankungen (Thrombose)

 

Ein wichtiger Aspekt sollte allerdings berücksichtigt werden.

Die Bissstelle eines Blutegels kann 4 - 12 Stunden nach der Behandlung nachbluten. Dies ist aber nicht weiter schlimm. Es passiert, weil die Blutegel einen Wirkstoff Calin (Saratin) ins Blut abgeben. Calin (Saratin) verdünnt das Blut und trägt zur Heilung und Säuberung der Wunde bei.

 

 

 

Top
Christin Rathjen-Johannssen - Tel.: 0481-4211837 - Mobil: 0170-2840502 | pferdeosteo-crj@t-online.de